Fashion-Händler Lesara rüstet sein Logistikzentrum in Erfurt auf

Lesaras Logistikzentrum in Erfurt ist recht frisch. Doch der Fashion-Händler will es schon jetzt modernisieren und wirtschaftlicher machen. Zu diesem Zweck hat er die Aberle GmbH damit beauftragt, automatisierte Materialflusskomponenten zu implementieren. Das Projekt startet in Kürze.

Fashion-Händler Lesara rüstet sein Logistikzentrum in Erfurt auf

Fashion-Händler Lesara rüstet sein Logistikzentrum in Erfurt auf

Lesara hat sich in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen Online-Händler hochgearbeitet. Der Anbieter von Mode- und Lifestyleprodukten will sich jedoch weiter steigern. Um mit Zalando & Co. mithalten zu können, dreht das Unternehmen gerade an ein paar Schrauben in der Logistik. Dabei kooperiert es mit der Aberle GmbH aus Leingarten, die jetzt den Auftrag erhalten hat, für das neue Logistikzentrum in Erfurt automatisierte Materialflusskomponenten sowohl zu liefern als auch zu implementieren.

Vernetzung verschiedener Bereiche

Verbesserung der Qualität und Wirtschaftlichkeit stehen bei diesem Projekt ganz oben auf der Agenda. Deswegen soll modernste Förder- und Logistiktechnik zum Einsatz kommen. Mit ihr will Lesara verschiedene Bereiche vernetzten, solche wie Warenannahme, Warenein- und auslagerung, den Versand, das Retourenmanagement sowie Produktverpackung und Paketkonfiguration. Geplant ist es, dieses Projekt in zwei Stufen zu realisieren. Mit der ersten beginnt die Aberle GmbH noch in diesem Sommer. Wenn auch die zweite Stufe beendet ist, sollen vom Erfurter Standort aus täglich 33.500 Pakete versendet werden. In der Weihnachtszeit will Lesara das Volumen sogar erhöhen – um fast das Dreifache.